Hochsensibilität bei Kindern


 

Hochsensible Kinder und Jugendliche

 

 

Jedes Kind und jeder Erwachsene weiss um die Bedeutung der bildhaften und oft auch verletzenden Zuschreibungen wie

                                                                                                       

                          "Angsthase!"                    "Mimose!"               "Prinzessin auf der Erbse!"

 

                           Dabei charakterisieren sie treffend Wesensmerkmale hochsensibler Menschen:

                                                                                                       

                        vorsichtig-zaghaft                   hyper-empfindsam                        fein-nervig 

 

 

Bisherigen Untersuchungen zufolge wird mindestens  jedes zehnte Kind mit diesem besonders sensiblen Nervensystem geboren. Diese Kinder verfügen im Vergleich zu normal-sensiblen Kindern nachweisbar über eine verstärkte Wahrnehmung von äusseren und inneren Reizen, über die Fähigkeit auch kleinste Veränderungen und Feinheiten zu erkennen, starken Gefühlen und Empfindungen, und zwar nicht nur z.B. in fremden Situationen, bei Lärm oder Menschenansammlungen, sondern auch für Stimmungen und Emotionen anderer Menschen.

Oft kennzeichnet diese Kinder auch eine außergewöhnliche Kreativität, eine reiche Phantasie  oder stark ausgeprägte Wertvorstellungen.

Die Kinder machen aber meist nicht nur positive Erfahrungen mit dieser erblich bedingten "Sonder-Ausstattung". Vor allem sind diese Kinder sehr schnell überfordert und überreizt von all den äußeren und inneren Eindrücken, die verarbeitet werden müssen.

Des weiteren werden die besonderen und zuweilen auch aussergewöhnlichen Fähigkeiten  und Besonderheritern  im Kontakt mit Erwachsenen (Eltern, Lehrer, Tante, Oma..) oder anderen Kindern (Kindergarten, Schule, Freunde..) häufig nicht erkannt,  belächelt, und/oder auch massiv abgewertet, belächelt und bekämpft.

Die Erziehung und Begleitung hochsensibler Kindern kann für Eltern und andere Erwachsene somit nicht nur unerwartetes Glück und Geschenk sein, sondern meist auch eine ganz spezielle und besonders große Herausforderung!